Sängerische und Fortbildungen und Kurse

Fortbildungen

Seit 2018  Ausbildung bei Schirin Zareh in angewandter Stimmphysiologie nach der Lichtenberger Methode

2017 Atemtypische Dynamik in der Stimme bei Renate Schulze-Schindler (natural-voice)

2016 Freie Improvisation bei Carle Costa

2014 CVT (Complete Vocal Technique) bei Lindsay Lewis (Pop/Rockgesang, Distortions)

2012 Belting Course der Estill-Methode bei Dorte Hyldstrup (Rhythmic Music Conservatory, DK)

2012 Meisterklasse Jazzgesang bei Prof. Michael Schiefel

2012 Advanced Course der Estill-Methode (funktionales Stimmtraining) bei Dorte Hyldstrup (Rhythmic Music Conservatory, DK)

2012 Unterricht in Pop/Rock- Piano bei Thomas Müller

2011 Practice Group der Estill-Methode bei Prof. Eleanor Forbes (Jazzinstitut Berlin)

2010 Level One+Two Courses der Estill-Methode bei Anne-Marie Speech (Royal-Academy of Music, UK)

2007 und 2008 Unterricht in Jazzgesang bei Martina Gebhardt

1998-2001 Fortbildungen in der Rabine-Methode ( funktionales Stimmtraining) bei Uwe Götz (Dozent für Gesang und Gesangsmethodik, Hochschule Saarbrücken, Mitarbeiter des Rabine-Institutes) Weiterlesen

Singen mit Leib und Seele

(Fast) immer am ersten Dienstag im Monat in der Leydenallee 41 in 12167 Steglitz 
von 10.00-12.00 (11.8.2020,  1.9.2020,  6.10.2020,  3.11.2020,  1.12.2020)

 

Wir unternehmen stimmliche Abenteuerreisen zu dem, was in uns schlummert und im Alltag manchmal zu wenig Raum bekommt. Wir werden Loops und einfache Scalen benutzen, um darüber improvisierend zu singen, meistens aber gänzlich frei improvisieren. Alles ist darf, nichts muss :-))

Außerdem werden wir in unsere Körper spüren, Innenräume erforschen und zum Klingen bringen. Den eigenen Körper zu spüren, beruhigt das Denken und besänftigt den inneren Kritiker. Die Töne werden nicht ersonnen, sondern fließen durch uns hindurch. Schöpfungsbewusstsein entsteht. Sowohl Musiker als auch bildende Künstler suchen immerfort nach dem Zustand, in dem Kreativität fliesst, dem Flow. Dieser Zustand zeichnet sich durch Absichtslosigkeit aus und die Zeitwahrnehmung ist eine andere, wir kommen dann vom Tun ins Sein. Nicht ich singe dann, es singt mich, die Vokale und Töne finden mich, ich brauche sie nicht zu suchen. Das zu erleben, unangestrengt, ist Ziel des Kurses.

Weiterlesen

Workshops am Wochenende

Ich möchte die Workshops mit einem Thema ummanteln, dass das ganze Jahr 2020 im Hintergrund mitlaufen darf. Dieses Thema ist während der vergangenen Rauhnächte zu mir gekommen, als ich mich intensiv mit weiblichen Archetypen beschäftigt habe und mir einmal mehr klar wurde, wie wenige positive weibliche Rollenbilder in unserer patriarchalischen Gesellschaft sichtbar werden. Es gibt eigentlich nur das Mädchen (lieb und verspielt), die Geliebte (schön und verführerisch) und die Mutter (weich und warm). Ich würde gerne in diesem Jahr mit euch erforschen, wie Weiblichkeit jenseits dieser Rollenbilder klingt. Wie klingt z.B. die alte Weise – helle Klarheit und Weiblichkeit jenseits von Jugendlichkeit? Wie klingen die Priesterin und die Kriegerin – kommt da etwas Maskulin-Weibliches, das uns Frauen oft wenig gestattet ist und als unattraktiv abgestempelt wird? Und wie klingt das kollektiv Weibliche und immer wieder euer individuell Weibliches?  Das interessiert mich sehr. Kluge Männer, die auf der Pirsch nach ihren eigenen weiblichen und kreativen Anteilen sind, sind mir dabei auch sehr willkommen ;-)) Weiterlesen

Das Buch ist da:

Singen mit Leib und Seele

-Am 15.10.2016 wird Ulla auf dem 8. Gesangspädagogischen Symposium der Universität Wien über ihr Buch sprechen und für die Teilnehmer des Symposiums einen Workshop anbieten.

Körperwissen und Atemkunst für SängerInnen

So lautet der Untertitel des im Juni 2013 erschienenen Buches. In den folgenden Artikeln können Sie probelesen, denn…

Wer möchte nicht eine Stimme haben, die alles kann? Sprechen und Singen, wohlklingend und entspannt, authentisch und dabei immer im Körper verankert? Dieses Buch bietet eine Fülle von neuen Erkenntnissen und Übungen an, die helfen, dieses Ziel zu erreichen.

Die Übungen stammen sowohl aus der atem-therapeutischen Praxis, als auch aus der Gesangs-pädagogik. Erstmalig wird eine themenbezogene Verbindung zwischen diesen beiden Bereichen geschaffen, die neue verblüffende Möglichkeiten eröffnet.

Weiterlesen

Der Gesangsunterricht ruht auf drei Säulen

Die erste Säule

… ist die Beschäftigung mit einem Gesangsstück.

Die Arbeit beginnt mit der Auswahl eines Songs/Liedes, das zur Persönlichkeit des Gesangsschülers/der Gesangsschülerin passt und seine/ihre gegenwärtigen stimmlichen Fähigkeiten optimal ausnutzt. Meine große Stärke ist dabei meine Vielfältigkeit. Ich bin in vielen Genres und Stilistiken zu Hause und habe jahrelange Erfahrung in klassischer Musik, Pop/Rock, Jazz, Musical und Chanson. Dadurch kann ich meine SchülerInnen ermutigen, sich auszuprobieren und herauszufinden, welche Art von Musik  zu ihnen passt.

Weiterlesen